GO to LESBIAN pageYou are on the GAY page
INFO
INTERAKTIV
Registrieren
Username:

Passwort:

Daten merken
Affenpocken - Dr. Schalk liefert uns einige hard facts

2022-05-24 19:43:08

Bild

Affenpocken sind eine durch Affenpockenviren verursachte Viruserkrankung.


Affenpockenviren kommen in West- und Zentralafrika bei Nagetieren vor. Seit 2017 werden in Nigeria vermehrt Affenpockeninfektionen bei Menschen diagnostiziert. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nach derzeitigem Wissensstand durch direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten oder Schorf der Affenpocken-Infizierten, sowie durch Tröpfcheninfektion (in der Frühphase der Erkrankung) möglich.

Unklarheit besteht derzeit darüber, ob es auch durch Aerosole und Geschlechtsverkehr zur Übertragung kommen kann, der letzte Ausbruch dieser Erkrankung bei MSM (=schwule und bisexuelle Männer) scheint dies aber zu bestätigen.

2022-05-24 19:52:32

.

Mehr Infos rund um dieses und andere Themen rund um Gesundheit für Schwule-,Bi-, und Hetero-Männer findet Ihr unter: https://www.schalkpichler.at/

Dr. Horst Schalk:
Ausbildung Studium der Medizin an der Universität Graz
Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde 1989
Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin in den LKH Hörgas, Leoben und Graz
Diplome der Ärztekammer in Neuralmedizin, psychosomatische Medizin, Substitutionstherapie und Ernährungsmedizin.

• Vorstandsmitglied der ÖGNÄ-HIV – Österreichische Gesellschaft niedergelassener Ärzte zur Betreuung HIV-Infizierter – www.oegnae-hiv.at
• Mitglied der österreichischen AIDS-Gesellschaft www.aidsgesellschaft.at
• Mitglied der HIV/AIDS-Kommission des BM für Gesundheit www.bmg.gv.at

• Obmann von HOMED – Homosexuelle im Gesundheitswesen – www.homed.at
• Mitglied der DAGNA – Deutsche Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte im HIV-Bereich – www.dagnae.at

1994-1999 Arzt der AIDS-Hilfe Wien
Seit April 1996 tätig als Arzt für Allgemeinmedizin in 1090 Wien, Zimmermannplatz 1

2022-05-24 19:46:37

Bild

Die Inkubationszeit (=Zeit zwischen der Infektion und dem Auftreten von Symptomen) beträgt typischerweise 10-14 Tage.

Symptome sind anfänglich hauptsächlich Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen, Erschöpfung und Lymphknotenschwellung. Nach 1-3 Tagen bilden sich Hautveränderungen.
Zu Beginn entsteht ein typischer Ausschlag an der Mundschleimhaut, im Gesicht, an den Händen und Unterarmen gefolgt von einer Ausbreitung über den Körper mit Rötung und pockentypischen Hautveränderungen (rote Flecken, Bläschen, Pusteln und Krusten).

Die zahlreichen Fälle bei MSM (schwule und bisexuelle Männer) zeigen allerdings diese Hautveränderungen überwiegend im Genitalbereich.


Maßnahmen zur Prävention sind Hygienemaßnahmen beim Umgang mit Erkrankten.
Erkrankte sollten engen Kontakt strikt vermeiden. Für alle vor 1981 Geborene, die gegen Menschenpocken geimpft sind scheint ein zumindest 85%iger Infektionsschutz gegen Affenpocken zu bestehen, selbst Impfdurchbrüche (=Infektion trotz Impfung) scheinen kaum oder nur sehr milde Krankheitssymptome zu verursachen.

Ein sehr hohes Risiko besteht zurzeit vor allem für Ungeimpfte bei sexuellen Kontakten in grösseren Gruppen, von Sex-Party gerade um den CSD ist daher dringendst abzuraten!

Heute
PLANET ROMEO DAY
Kaiserbründl
ab 14:00 Uhr


Nutzungsbedingungen   Werbung   Mediadaten    Impressum

© 1998 - 2022 rainbow.at Alle Rechte vorbehalten.