GO to LESBIAN pageYou are on the GAY page
INFO
INTERAKTIV
Registrieren
Username:

Passwort:

Daten merken
Das Österreichische Parlament verurteilt die LGBTI-feindliche Politik Polens

2020-07-03 13:56:26

Bild

Der Außenpolitische Ausschuss des Parlaments hat am Donnerstag eine Entschließung zur Verurteilung der sogenannten "LGBT-freien Zonen" in Polen beschlossen. Darin wird Außenminister Alexander Schallenberg aufgefordert, diese klar zu verurteilen. Aufgefordert wird der Außenminister auch auf Europa-Ebene sich Hetzte gegen LGBTI-Menschen  einzusetzen und bei seinen europäischen Amtskollegen die Würde und Rechte von LGBTI-Menschen zu verteidigen. Alle Parteien, außer der FPÖ, nahmen des Antrag an.


 


In Polen hat sich rund ein Drittel des Landes als "LGBT-frei" erklärt. Damit drücken die betroffenen Gemeinden und Städte ihren Widerstand gegen "LGBT-Ideologie" aus. Das ganze hat rechtlich keine Folgen, gilt aber als weiterer Schritt einer fortschreitenden homophoben Stimmung in dem Land. Geschürt wurde dies durch die rechtskonservative PiS-Partei, die immer wieder durch LGBTI-feindliche Aussagen auffallen.

Heute
SUMMER SPECIAL
Sportsauna
ab 15:00 Uhr
TEQ TUES DAY
Red Carpet Nightlife
ab 19:00 Uhr
WE MISS YOU!
Römersauna
ab 11:00 Uhr
PLANETROMEO DAY
Sportsauna
ab 15:00 Uhr


Nutzungsbedingungen   Werbung   Mediadaten    Impressum

© 1998 - 2020 rainbow.at Alle Rechte vorbehalten.